Wir können auch Wahlkampf!

Die Umsetzung eines Bürgermeisterwahlkampfes ist auch für eine Werbeagentur keine alltägliche Aufgabe. Das Team aus Visagistin, Marketingspezialistin, Grafikerin, Fotograf und Webentwickler rund um den Agenturinhaber Harald K. Kunkel war sich dessen von Anfang an bewusst. Umso freudiger und motivierter ging die Agentur ans Werk, um die in der ersten Besprechung drei Monate vor der Wahl gestellten Ansprüche des zu wählenden Kandidaten und amtierenden Bürgermeisters in einen Sieg umzusetzen. Ein mit dem Kunden erstellter Zeitplan mit Erscheinungs- und Fertigstellungsterminen gab das Tempo vor. Eventuell eintretende Herausforderungen beim Wahlkampf wurden terminlich einkalkuliert. Drei Fototermine mit dem Heidelberger Fotografen Gert Reinhardt an den verschiedensten Orten im Wahlbezirk – teils mit Familie und unter winterlichen Bedingungen – bildeten den Auftakt und gleichzeitig das Gerüst für ein sympathisches Erscheinungsbild des Wahlkandidaten. Kälterötungen wurden gekonnt von Alisa Kunkel überschminkt.

Das erfolgreiche Wahlkampf-Team der Agentur für Druck + Kommunikation in Hirschberg a. d. Bergstraße
Das erfolgreiche Wahlkampf-Team der Agentur für Druck + Kommunikation in Hirschberg a. d. Bergstraße

Die Öffentlichkeit erfuhr früh über den vom Web-Spezialisten Jeremias Händel erstellten Facebook Auftritt Details rund um die zu wählende Person, deren Strategie und Ziele. Aktuelle Termine, Auftritte in der Öffentlichkeit, Bilder und Aktivitäten während des Wahlkampfes waren dort präsent. Die Administration der Seite wurde dem Kandidaten vermittelt, Facebook wurde ab dann tagesaktuell von ihm gepflegt. Täglich wuchs der Spaß daran, die lebhafte Seite erfreute sich wachsender „Likes".

Parallel entstand ein umfangreicher Webauftritt. Susanne Dockendorff traf mit ihrem Web Design und Layout beim ersten Entwurf den Geschmack des Bürgermeisters, die von J. Händel mit viel Material zu füllende Domain wurde bis zum Upload in kleinen Dingen veredelt und hatte von Anfang an enorm Traffic zu verzeichnen.

Am Osterwochenende bekamen alle Haushalte der Bergstraßengemeinde eine 12 seitige Broschüre als Post vom Bürgermeister in den Briefkasten gesteckt. Der Clou: Die Broschüre bekam einen zweiten, verkürzten Klappenumschlag mit Ostermotiven zum Ausschneiden. Diese Überraschung kam besonders bei den Kleinen der Gemeinde gut an. Der Kandidat war so am Frühstückstisch das Ortsgespräch.

Drei Postermotive, die einen sympathischen und dynamischen Bürgermeisterkandidaten zeigten, zierten Straßen und Plätze der Gemeinde. Die Anzeigenvorlage für die regionale Presse war nur noch Formsache.

Alle Abläufe wurden – vom Hosting der Seiten, über das Korrektur lesen, die Terminüberwachung, Recherche, Feedback Kontrolle und die Koordination der verschiedenen Agenturabläufe bis hin zum Besuch von Wahlveranstaltungen – souverän von der Marketingfachfrau Andrea Lipke-Ernst überwacht und geleitet.

Ach ja, ganz zum Schluss hat der Kandidat und Kunde der Agentur dann auch gewonnen. Mit einer hohen Wahlbeteiligung und einem super Ergebnis.

HKK / 06.05.2014